Alt, aber nicht verstaubt!

Im Jahre 1959 haben 38 Offiziere der Schweizer Armee um Franz Reist versucht, 100 km an einem Stück so schnell wie möglich zu absolvieren. Damit die Routenwahl möglichst einfach gestaltet werden kann, haben sie sich auf eine 1: 50'000 Karte Biel - Solothurn geeinigt. Dort haben sie eine 100 km lange Strecke eingezeichnet. Etwa 27 von ihnen erreichten am nächsten Tag das Ziel in Biel. Die Schnellsten waren Hans Ruch und Hans Seiler in einer Zeit von 13 h 45 Min. Der Initiant Franz Reist beendet den Lauf in 18 h 07 Min. Das war der Grundstein für den legendären "Hunderter" von Biel. Seither wurde er jährlich durchgeführt und gehört zu den ältesten Laufveranstaltungen der Schweiz.

...Weiterlesen auf laufreport.de