Auch dieses Jahr wurden alle HelferInnen der Bieler Lauftage zum traditionellen Schlussabend eingeladen. Das Apéro konnte dank schönem Wetter draussen serviert werden und anschliessend wurden alle kulinarisch vom Restaurant Linde in Orpund verwöhnt.

Nach dem Nachtessen wurde von Mathias Müller ein gelungenes Video über die diesjährige Austragung der BLT gezeigt und anschliessend wie jedes Jahr die wohlverdienten Ehrungen der langjährigen HelferInnen durchgeführt.

Bereits stecken wir wieder in den Vorbereitungen für den nächsten Hunderter. Reserviert euch schon jetzt das Datum: 8.–10.2017. Wer gerne auch zu unserem Team gehören möchte sende doch bitte eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Organisatoren der Bieler Lauftage haben sich entschieden, die Startgelder ab der Austragung 2017 durchschnittlich um 7% zu erhöhen. Die Startgelder können den einzelnen Kategoriebeschreibungen entnommen werden.

Zu begründen ist der Aufschlag einerseits mit den stetig steigenden Kosten für die Austragung des 3-tägigen Anlasses. So fallen im Vergleich zu den Vorjahren höhere Mietgebühren für die Nutzung der örtlichen Lokalitäten, Gewährleistung der Sicherheit während der Veranstaltung sowie der Zeitmessung an.

Gleichzeitig profitieren Sportlerinnen und Sportler von einem immer umfassenderen Dienstleistungsangebots während der Bieler Lauftage.

- Im Vergleich zu den Vorjahren wurde das Verpflegungskonzept stetig ausgebaut. So können Athletinnen und Athleten unterwegs neu an 15 Verpflegungsstellen die Flüssigkeits- und Nahrungsaufnahme sicherstellen. Zusätzlich erwartet sie im Ziel ein komplett überarbeiteter Verpflegungsstand. Damit kann sichergestellt werden, dass die während des Laufs verbrauchten Kalorien sofort ersetzt werden können und die Regenerationen sofort einsetzt.

- Ebenfalls wurde das Transportkonzept vor, während und nach dem Lauf überarbeitet. Neu profitieren die Läuferinnen und Läufer von der Vollintegration von allen Schweizer Bahnhöfen nach Biel und zurück. D.h. jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer reist gegen Vorweisen der Startbestätigung gratis mit der SBB nach Biel und zurück. Last but not least stellen während des Anlasses Extrazüge von Aarberg nach Biel sicher, dass die Halbmarathon-Läuferinnen und –Läufer nach dem absolvierten Lauf sicher und zeitnah an den Ausgangspunkt zurückgebracht werden.

Die BBZ-Gruppe macht eine Welle auf dem Gruppenbild vor dem Start (Foto: Florian Beyeler, Mediamatik-Lernender BBZ)

Das Berufsbildungszentrum BBZ Biel-Bienne hat am 10. Juni 2016 an den Bieler Lauftagen 2016 mit 121 Teilnehmenden teilgenommen. Die grösste Gruppe des Erlebnislaufs bestand aus Teilnehmenden aus allen Altersgruppen und allen Berufsfeldern.

Es war ein tolles Läuferfest mit zahlreichen Höhepunkten. Wir haben auch Verbesserungspotential ausgemacht. Die Rücktransporte ab Kirchberg müssen verbessert werden. Wir entschuldigen uns bei allen Läufern für die Wartezeit.

Herzlichen Dank allen Teilnehmenden und gute Erholung. Wir freuen uns auf Eure Teilnahme vom 8. – 10. Juni 2017.

Sportliche Grüsse, OK Bieler Lauftage

Die Bilder von unserem Fotografen Enrique Muñoz Garcìa sind auf GooglePlus aufgeschaltet!

Gegen 4400 Läuferinnen und Läufer, eine grösstenteils trockene Nacht, keine gröberen Zwischenfälle: Die Bieler Lauftage waren auch in ihrer 58. Ausgabe ein voller Erfolg. In der Königsdisziplin über 100 Kilometer gewann bei den Männern kein Unbekannter – Florian Vieux aus Collombey (VS) machte schon 2013 das Rennen. Bei den Frauen lief Sandra Roulet Romy aus Malleray im Berner Jura als erste durchs Ziel.

(Simone Lippuner) In Aarberg kam der Regen. Es stürmte und fegte gar ein kleines Zelt davon kurz vor Mitternacht. Doch so schnell es gekommen war, so schnell zog das Unwetterchen auch schon wieder von dannen. Wer länger als für den Erlebnislauf über 13,5 Kilometer oder den Halbmarathon unterwegs war, genoss an den Bieler Lauftagen eine grösstenteils trockene Nacht mit idealen Temperaturen. "Dieser Lauf war etwas vom Schönsten", sagt OK-Präsident Jakob Etter, der selber die Teilstrecke von Oberramsern nach Kirchberg unter die Füsse genommen hat. Nicht nur seine persönliche, sondern die gesamte Bilanz der 58. Bieler Lauftage fällt durchs Band positiv aus.